Organisatorisches

  • Anmeldung ist jeweils für 1 Schuljahr verbindlich, im Frühjahr erfolgt die Abfrage für das folgende Schuljahr (ausführliche Informationen im PDF-Format)
  • Mometan sind ca. 40 GTS-Kinder aus Klasse 1 und 2 angemeldet; dies ergibt Ressourcen für 2 GTS-Gruppen (unabhängig von der Verteilung in den Klassenstufen)
  • Zuweisung von 18 Lehrerwochenstunden, davon wurden 9 monetarisiert (umgewandelt in Geld für Kooperationspartner), um interessante inhaltliche Möglichkeiten anbieten zu können und die Gruppen kleiner zu halten
  • Kooperationsverträge gibt es in diesem Schuljahr mit
    • der Stadt (Mittagsband und Kinderland)
    • dem MV Ötlingen
    • der Modernen Tanzbühne
    • dem TSV Ötlingen
    • dem TC Kirchheim
    • dem Evangelischen Jugendwerk

Durchführung des GTS-Angebots

  • Unterrichtsbeginn ist für alle Kinder von Montag bis Freitag jeweils um 08:00 Uhr
  • die Nachmittagsangebote bis 16 Uhr am Montag, Dienstag und Donnerstag sind für die GTS-Schüler verbindlich (es gilt Schulpflicht), die Kinder können nur nach Rücksprache mit der Schulleitung in Ausnahmefällen befreit werden
  • In den Klassen 1 und 2 werden die jeweiligen Klassengruppen den Angeboten zugordnet. Dies geschieht aus pädagogischen, organisatorischen und entwicklungspsychologischen Gründen. Zum Halbjahr wechselt das Angebot.
  • Ab Klasse 3 können die Ganztageskinder (voraussichtlich) zwische verschiedenen Angeboten wählen. Allerdings gelten die Kooperationsverträge immer nur für ein Schuljahr, deshalb variiert das Angebot und die Personengruppe in jedem Schuljahr.

Ergänzende Betreuung

  • Frühbetreuung 07:00 – 08:00 Uhr (Montag – Freitag)
    • ALLE Schülerinnen und Schüler können die Frühbetreuung in Anspruch nehmen. (kostenpflichtig, siehe Gebührenordnung der Stadt Kirchheim unter Teck)
  • Ergänzende Betreuung nach Schulende (Montag – Freitag)
    • Angemeldete GTS-Schüler/innen können ergänzend weitere Betreuungsmodule (Mittwoch- und Freitagnachmittag) und wochentags bis 17:00 Uhr kostenpflichtig in Anspruch nehmen (siehe Gebührenordnung deStadt Kirchheim unter Teck).

In jedem Fall ist eine separate An- und spätere Abmeldung auf einem gesondertem Formular des Schulträgers erforderlich!

Pädagogische Konzeption

  • Vorbemerkungen
    • Die Konzeption für die EMS wurde in Zusammenarbeit mit dem Schulträger, dem staatlichen Schulamt und einer Steuergruppe an der Schule entwickelt
    • Wir befinden uns derzeit immer noch im Pilotstatus, da der Ganztagesbetrieb im Laufe von 3 Jahren eingeführt wird und wir derzeit erst im 2. Jahr sind. Die Umsetzung und Organisation wird deshalb laufend weiterentwickelt.
    • Planungssicherheit für die Ateliers-Angebote sowie die Zusammensetzung der Schülergruppen können jeweils nur für ein Jahr verbindlich gewährt werden.
    • Persönliche Vorlieben und Wünsche einzelner Eltern und Kinder können nicht berücksichtigt werden, da das Wohl aller GT-Kinder bei der Organisation und Umsetzung Vorrang hat.
  • Kinder aus den Klassen 1 und 2 werden jahrgangsgemischt betreut. So können die neuen Erstklässler von den Kenntnissen der erfahreneren Zweitklässler (im Sinne eines Patensystems) profitieren.
  • Soweit möglich ist uns personelle Kontinuität für die Schülergruppen wichtig, dies gilt ebenfalls für die Schulräume (wegen der besseren Orientierung).
  • Durch die Einteilung in Gruppen können die Kinder unterschiedliche Ateliers kennenlernen und dann später ab Klasse 3 auch wählen.
  • Jede Gruppe nimmt in diesem Jahr einmal in der Woche jeweils an einem Bewegungsangebot, einem Kinderland und einem thematischen Atelier teil - zum Halbjahr werden die Ateliers gewechselt.
  • Die Teilnahme an der Lernzeit/Hausaufgabenzeit bedeutet nicht, dass alle Kinder der Gruppe alle Hausaufgaben vollständig und korrigiert erledigt haben. Dennoch müssen Sie dies nicht zuhause nacharbeiten. Die Hausaufgaben gelten als erledigt.
  • Für Leseübungen und Kopfrechnen ist ebenfalls wenig Zeit in der Großgruppe. Es wäre schön, wenn Sie sich trotz Ganztag dafür zuhause Zeit nehmen.
Zum Seitenanfang